Sie sind hier: Startseite Studium Studiengänge BA-Studiengänge B.A. Lateinamerika- und Altamerikastudien (LAMA)

B.A. Lateinamerika- und Altamerikastudien (LAMA)

Kernfach mit 120 LP 

 

Der B.A.-Studiengang Lateinamerika- und Altamerikastudien umfasst 6 Semester Regelstudienzeit. Er kann als Kernfach (120 LP) mit einem Begleitfach studiert werden. Der Studiengang vermittelt umfassendes Wissen zur gesamten Bandbreite lateinamerikanischer Kulturen, von den vorspanischen indigenen Gesellschaften bis hin zu den Literaturen und kulturellen Prozessen der Gegenwart. Die Studierenden erwerben nicht nur profunde Kenntnisse des Spanischen, sondern erhalten darüber hinaus auch eine Einführung in indigene Sprachen Lateinamerikas und werden zum analytischen Arbeiten vor dem Hintergrund aktueller kultur- und geisteswissenschaftlicher Theorien befähigt.

Das Curriculum des B.A.-Studiengang Lateinamerika- und Altamerikastudien besteht aus Modulen zu spanischer Sprachpraxis, Sprachwissenschaft, Literaturwissenschaft (Abteilung Romanistik) und Altamerikanistik, Ethnologie, amerindischen Sprachen und zum indigenen Amerika (Abteilung Altamerikanistik). Kurse zu Kulturstudien werden von beiden Abteilungen gemeinsam angeboten. Der Studiengang gliedert sich in eine Phase der Grundlagenmodule, die in ihrer Mehrheit verpflichtend sind, und eine Phase der Vertiefung, in der Module frei gewählt und kombiniert werden können. 

Die Sprachausbildung sieht für jedes Studienjahr ein Sprachpraxismodul (jeweils als Pflichtmodul) vor und führt von der Kompetenzstufe B1 (GER) bis zur Kompetenzstufe C1 (GER). Für das Studium werden daher Vorkenntnisse erwartet, die mindestens dem Niveau A2 der jeweiligen Sprache entsprechen. Ein Auslandslandsaufenthalt (ein oder zwei Semester an einer Universität im Sprachgebiet der gewählten Sprache oder ein Auslandspraktikum) während des Studiums wird nachdrücklich empfohlen. Im Ausland erbrachte Studienleistungen können – nach entsprechender vorheriger Planung und Absprache – in der Regel auf das Studium in Bonn angerechnet werden.

Studierende erwerben zusätzlich 12 LP in Modulen des fächerübergreifenden Optionalbereichs. Dazu gehören die Module eines ‚Individuellen Optionalbereichs’ der romanistischen Studiengänge und das Optionalangebot der Altamerikanistik. Dieser ‚Individuelle Optionalbereich’ umfasst sowohl Sprachmodule sowie berufspraktisch orientierte Module. 

Die Module des Curriculums können in jeweils 1-2 Semestern abgeschlossen werden (mit Ausnahme der Module zu Amerindischen Sprachen, die stets zwei Semester umfassen) und werden mindestens einmal pro Studienjahr angeboten, um ein Studium innerhalb der Regelstudienzeit zu ermöglichen (siehe hierzu Studienaufbau). 

Der Bachelor schließt nach erfolgreicher Belegung aller Module mit der Erstellung einer Bachelor-Arbeit im Kernfach ab. Die Themenabsprache findet zwischen Studierendem und Prüfer statt. Weitere Informationen entnehmen Sie der Bachelor-Prüfungsordnung.

Bewerbung

Studieninteressierte könnten sich bis zum 15. Juli online auf dem Bewerbungsportal der Universität Bonn bewerben.

Anschließender Master-Studiengang

Im Anschluss an den Bachelor-Studiengang bietet sich der Masterstudiengang "Kulturstudien zu Lateinamerika / Estudios culturales de América Latina" an. Dieser versteht sich als konsekutiver und forschungsorientierter Studiengang zum B.A. Lateinamerika- und Altamerikastudien und fokussiert insbesondere aktuelle kulturelle Prozesse und Dynamiken in Lateinamerika. Er umfasst 4 Semester und kann sowohl zum Winter- als auch zum Sommersemester begonnen werden. Von den Bewerbern wird erwartet, dass sie im Spanischen über Sprachkenntnisse der Kompetenzstufe C1 (GER) verfügen.

 

 

Artikelaktionen