Sie sind hier: Startseite Studium Praktika Umfang & Planung

Umfang & Planung

Umfang des internen wie externen Praktikums

Das Praktikum ist im BA-Studienkonto mit 6 LP ausgezeichnet und setzt sich zusammen aus:

  • dem Besuch der Ringvorlesung zur Berufsorientierung (jeweils im Wintersemester). Die Ringvorlesung veranschaulicht anhand unterschiedlicher Berufssparten und Karrierewege Schlüsselqualifikationen der Berufspraxis,
  • dem eigentlichen Praktikum (Mindestdauer 4 Wochen) inkl. der Erstellung eines 5-seitigen Berichtes (Zusammenfassung der Praktikumsziele, Durchführung, Dauer, Ergebnisse und Erfahrungen).

Beim internen Praktikum kann sich der Studierende die Durchführungsdauer von vier Wochen so organisieren, dass das Praktikum semesterbegleitend verläuft. Wurde ein externes Praktikum bei einer Organisation gewählt, so wird die konzentrierte Arbeit am Stücke, d.h. über einen Monat sinnvoller sein, um die Institution gut kennen zu lernen.

 

In den MA-Studiengängen ist das Praktikum mit einem Umfang von 5 LP vorgesehen und beinhaltet:

  • dem Besuch der Ringvorlesung zur Berufsorientierung (jeweils im Wintersemester). Die Ringvorlesung veranschaulicht anhand unterschiedlicher Berufssparten und Karrierewege Schlüsselqualifikationen der Berufspraxis,
  • dem eigentlichen Praktikum (Mindestdauer 4 Wochen) inkl. der Erstellung eines 10-seitigen Berichtes (Zusammenfassung der Praktikumsziele, Durchführung, Dauer, Ergebnisse und Erfahrungen).
     

Generell ist bei einem externen Praktikumsangebot damit zu rechnen, dass die anbietende Institution ein deutlich höheres Engagement (in der Regel bis zu sechs Wochen) erwartet.


Wann ist der Zeitpunkt für ein Praktikum am besten gewählt?

Viele Studierende absolvieren das Praktikum erst gegen Ende ihres BA- oder MA-Studiums. Dies ist jedoch keine Pflicht. Da keine Vorbedingungen für das Praktikumsmodul bestehen, kann es sich als sinnvoll erweisen, dieses Modul in die erste Studienhälfte zu legen, um etwaige Freiräume zu Beginn des Studiums zu nutzen. Die zu Beginn gemachten berufsorientierenden Erfahrungen verhelfen dann zu einer zielgerichteten Studienausrichtung im anschließenden Wahlpflichtbereich. Wenn das Praktikum auf die MA-Arbeit hinführen soll, wird dies eher am Ende des MA-Studiums (3. oder 4. Semester) durchgeführt.


Planung

Arbeitsschritte zur Organisation eines Praktikums:

1. Auswahl eines internen oder externen Praktikums

2. Absprache des Praktikumsvohabens 

  • bei einem internen Praktikum: Besprechung der Praktikumsdurchführung (Dauer, Aufgabe, Dokumentation) mit dem/r Dozenten/in  bzw. Mitabeiter/in der Abteilung für Altamerikanistik
  • bei einem externen Praktikum: Auswahl eines/r Praktikumsbetreuer/in (Professor/innen und wissenschaftliche Mitarbeiter/innen der Abteilung) und  Besprechung der Praktikumsdurchführung (Dauer, Aufgabe, Dokumentation)

Erst nach der Befürwortung durch den/r Betreuer/in:

3. Bewerbung um das Praktikum beim Praktikumsanbieter und Absprache der erforderlichen Praktikumsmodaltäten (Muster eines Praktikumsvertrags)

Erst nach der Zusage durch den Praktikumsanbieter und im Semester der Praktikumsdurchführung:

4. Anmedldung zum Praktikum in Basis

  • bei einem internen Praktiklum: Modul "Bibliotheks-, Editions- und Museumspraktikum"
  • bei einem externen Praktikum: Modul "Freies Praktikum"

Nach dem Praktikum:

5. Verfassen eines Praktikumsberichts:

  • BA-Studiengänge: 5 Seiten
  • MA-Studiengänge: 10 Seiten

Zu berücksichtigende Aspekte im Praktikumsbericht:

  • Darstellung der Institution/des Projekts, an der/bei dem das Parktikum absolviert wurde
  • Erläuterung der Gründe für die Praktikumsauswahl
  • Beschreibung der Praktikumsdurchführung mit einer Kontextualisierung zu den Studiumsinhalten
  • Darlegung der Praktikumsziele und deren Umsetzung (Weiterqualifizierung)
  • Beschreibung der Bedeutung des Praktikums für die Berufsorientierung

6. Zur Anrechnung des Praktikums Abgabe des Praktikumsberichts und einer Praktikumsbescheinigung (mit Anagbe der Dauer) bei dem/r Betreuer/in

WICHTIG: Eine Prüfunhgsanmeldung entfällt, da es sich bei dem Praktikumsbericht um eine Studienleistung handelt. Nach der Vorlage der Praktikumsbescheinigung und der positiven Bewertung des Praktikumsberichts durch den/r Betreuer/in werden Ihnen die Leistungspunkte für das Praktikum verbucht. Mit der Aufhebung der Prüfung entfällt auch die Benotung des Praktikums.



 

Artikelaktionen