Sie sind hier: Startseite Studium Praktika Interne & externe Praktika

Interne & externe Praktika

Interne Praktika (Modul "Bibliotheks-, Editions- und Museumspraktikum)

Die Bezeichnung interne Praktika bezieht sich auf Praktikumsangebote, die die Abteilung für Altamerikanistik im Rahmen des Moduls "Bibliotheks-, Editions- und Museumspraktikum" anbietet.

Hierzu zählen:

  • Semesterbegleitendes Praktikum in der Bonner Altamerika-Sammlung (= BASA): Dieses Angebot besteht in jedem Semester und wird als Übung im Rahmen des Moduls "Bibliotheks-, Editions- und Museumspraktikum" angeboten. Es bietet die Möglichkeit, unter Anleitung des/r Dozenten/in und in Absprache mit den verantwortlichen wissenschaftlichen Mitarbeitern der BASA selbständig eine Objektgruppe oder ähnliches zu bearbeiten und zu dokumentieren bzw. an einer Ausstellung mitzuarbeiten (Ausstellungskonzeption, Recherche, Texterstellung, Werbung). 
  • Weiterhin besteht die Möglichkeit, ein semesterbegleitendes Praktikum in der Bibliothek der Altamerikanistik zu absolvieren. Hierbei geht es um das Kennenlernen und die Einarbeitung in die Organisation einer Fachbibliothek (Buchrecherche, Erkennen und Umsetzen von Ordnungsstrukturen, Kommunikation mit Bibliotheksnutzern und der Verwaltung, etc.). 
  • Ein Editionspraktikum kann man ebenfalls semesterbegleitend im Verein der Bonner Amerika-Studien abs. Neben den Managementaufgaben in einem Vereinswesen geht es in diesem Praktikum gegebenenfalls auch um die Vorbereitung einer Publikation.

 

Externe Praktika (Modul "Freies Praktikum")

Als externe Praktika im Modul "Freies Praktikum" werden zwei Arten bezeichnet:

  • In ein Forschungsprojekt eingebundene Praktika, zumeist für MA-Studierende. Dozenten und Kollegen mit eigenen archäologischen, archivarischen oder ethnographischen Projekten schreiben regelmäßig Praktika-Angebote aus. Aktuelle Ausschreibungen für Praktika werden im Vorraum zur Bibliothek ausgehängt bzw. können auf der Homepage der Abteilung für Altamerikanistik eingesehen werden.
  • Praktikum an einer nicht-universitären Institution wie einer Stiftung, einer Regierungsinstitution, einer Nicht-Regierungs-Institution, einem Vereine, etc. Hierbei sucht der Studierende eine Organisation im In- oder Ausland nach seiner eigenen beruflichen Interessenlage aus und spricht diese selbständig auf einen Praktikumsplatz hin an. Erste Ideen geben die hier aufgeführten Institutionen im deutsch-sprachigen Raum. Die Fachschaft hält zudem Erfahrungsberichte bereits abgeleisteter Praktika in verschiedensten Organisationen zur Einsicht bereit. Für den Erstkontakt mit einer Organisation eignet sich eine erste formlose Anfrage oder direkt eine so genannte "Blindbewerbung". Wichtig ist bei positiver Rückmeldung die Verhandlung der Praktikumsdauer und der Praktikumsaufgaben bzw. -ziele.

WICHTIG: Externe Praktika müssen zuvor mit dem/r Betreuer/in (Professor/innen, wissenschaftliche Mitarbeiter/innen) abgesprochen werden. Erst nach einer Genehmigung durch den/die Betreuer/in kann das Praktikum organisiert und in Basis angemeldet werden!
 

Artikelaktionen