Sie sind hier: Startseite Studium Auslandsstudium Europa MEARAP

MEARAP

Die Abteilung beteiligt sich im Verbund mit der Universiteit Leiden, der Université Libre de Bruxelles und der Université de Paris 1 Panthéon-Sorbonne an dem Studienaustauschprogramm Master Européen en Archéologie et Arts Précolombiens (MEARAP). Studierende des Masters ‚Altamerikanistik und Ethnologie’ können im Rahmen der bestehenden Erasmus-Kooperationen zwischen den archäologischen Instituten der genannten Universitäten ein Semester im Ausland verbringen. Die Module der MEARAP-Partneruniversitäten sind so aufeinander abgestimmt, dass sie sich in das jeweilige Curriculum der Heimatuniversität einbinden lassen. Ein Semester á 30 ECTS an einer der Partneruniversitäten kann mit einem Semester der Heimatuniversität getauscht werden. Der Unterricht kann in der Sprache der Partneruniversität stattfinden; die vier Partneruniversitäten bieten jedoch stets ausgewählte Kurse bzw. Module in spanischer oder englischer Sprache an. An der Universität Leiden sind Kurse auf Masterebene grundsätzlich auf Englisch. Unabhängig von der tatsächlichen Unterrichtssprache können im Rahmen des MEARAP-Abkommens Prüfungen an den Partneruniversitäten grundsätzlich in Spanisch oder Englisch absolviert werden.

Die beteiligten Institute haben recht unterschiedliche fachliche Schwerpunkte und ergänzen sich inhaltlich. Durch den Austausch haben Studierende der Altamerikanistik die Möglichkeit regionales Fachwissen zu erwerben, das durch das Curriculum der Bonner Abteilung nicht abgedeckt ist.

Die Bewerbung für den MEARAP-Austausch erfolgt im Rahmen des regulären Erasmus-Bewerbungsverfahrens; die Auswahl erfolgt durch die Fachkoordinatorin.
 

Artikelaktionen