Sie sind hier: Startseite Studium Auslandsstudium

Auslandsstudium

Mit einem Auslandsstudium verbessert man nicht nur Fremdsprachenkenntnisse, sondern gewinnt auch fachliche und interkulturelle Kompetenzen hinzu.

Die Abteilung für Altamerikanistik möchte Sie ermutigen im Rahmen Ihres Studiums ein Auslandssemester einzuplanen und hat deshalb mit verschiedenen Universitäten in Europa und Lateinamerika Kooperationen geschlossen, über die verschiedene Austauschangebote zur Verfügung stehen. Sie haben dabei die Möglichkeit, sich entweder über das ERASMUS-Programm auf Studienplätze an einer unserer europäischen Partneruniversitäten zu bewerben oder im Rahmen verschiedenster Kooperationsabkommen ein Auslandsstudium von bis zu einem Jahr an einer lateinamerikanischen Universität zu absolvieren.

 

Die gesammelten Informationen können der folgenden Tabelle entnommen werden:

 

Europa Lateinamerika

Karte Europa 2

Karte_Lateinamerika


Einstiegsinformationen
Aktuelles
Erasmus+
MEARAP
Studienorte
Bewerbung Auslandsstudium
Bewerbung Auslandspraktikum
Sprachkenntnisse
Ansprechpartner
FAQs


Einstiegsinformationen
PUCP in Lima
UNAM in Mexiko
Direktaustausch Lateinamerika

  

 


 

Dezernat Internationales

Das Dezernat Internationales der Universität bietet Ihnen zwei große Austauschprogramme:


Bewerbungsfrist für das Direktautauschprogramm Lateinamerika (Mexiko, Chile, Brasilien) zum Akademischen Jahr 2019/20: 14.2.2019

Informationen finden Sie hier!


Im Dezernat Internationales erhalten Sie umfangreiche Informationen zu diesen Programmen und Unterstützung in allen Fragen rund um einen Auslandsaufenthalt während des Studiums. Greifen Sie hierzu auf das Internetangebot, persönliche Beratung oder die regelmäßigen Informationsveranstaltungen zurück. Beim Dezernat Internationales können Sie sich auch für die Teilnahme am Zertifikat für internationale Kompetenz anmelden.

 

 

 

Selbstorganisiertes Auslandsstudium

Über die Kooperationen der Universität/Abteilung hinaus haben Sie die Möglichkeit, Ihren Auslandsaufenthalt an einer europäischen oder lateinamerikanischen Universität der eigenen Wahl selbst zu organisieren und sich um eine Förderung zu bewerben, z.B. über

  • das PROMOS-Programm der Universität
  • den DAAD
  • Auslands-BaFöG

Weitere Informationen und Beratung erhalten Sie beim Dezernat Internationales. Bei der Klärung von Details, z.B. zur Abstimmung des Studienplans an der ausländischen Universität, helfen die Mitarbeiter/innen der Abteilung gerne weiter.
 

 

 

 

PONS-Geistes- und Kulturwissenschaften

Das jüngst entstandene PONS-Netzwerk bietet ein reiches Repertoire an deutschen Universitäten, zu denen Sie während des Studiums einen Studienortwechsel innerhalb Deutschlands unternehmen können. Somit erhalten Sie die Möglichkeit, gezielt einzelne Institute oder Lehrstühle auszuwählen und dadurch Vertiefungen oder Spezialisierungen erlangen können, die an der Heimatuniversität nicht angeboten werden. Außerdem wird während der Vorbereitung auf den Gastaufenthalt in Form eines Learning Agreements gewährleistet, dass die während des PONS-Austauschs erbrachten Leistungen auch an Ihrer Heimatuniversität anerkannt werden können.

Teilnehmen können sämtliche Bachelor- sowie Master-Studierende. Die mögliche Dauer eines Studienortwechsels ohne Unterbrechung beträgt bis zu zwei Semester. Insgesamt können maximal vier Semester an einer Partneruniversität verbracht werden. Mit der Bewerbung um einen Platz im PONS-Programm geht automatisch auch eine Bewerbung um ein Stipendium in Höhe von einmalig 250€ einher. Der eigene Bafög-Anspruch bleibt bestehen.

 

Folgende Partneruniversitäten sind im PONS-Netzwerk enthalten:

  •  


 

Artikelaktionen