Sie sind hier: Startseite Abteilungen Christliche Archäologie

1-Institut

Abteilung

Die Christliche Archäologie erforscht die materiellen Hinterlassenschaften der Spätantike, des Frühmittelalters und der frühbyzantinischen Epoche, vom 3. bis 8./9. Jh. n. Chr. Der besondere Schwerpunkt liegt bei der Entstehung und Entwicklung der christlichen Kunst und Kultur. 

 

 

 

 

 

 

 

Abteilung

 

 

 

2-Studium_I

Studium & Lehre

Für das Studium der CA ist Bonn ein hervorragender Standort mit einer hohen Dichte an originalen Denkmälern sowie einer reichhaltigen Vielfalt an verwandten, inhaltlich angrenzenden Fächern mit sehr gut ausgestattete Fachbibliotheken (Foto P. Kremser).

 

 

 

 

 

 

 


Studium & Lehre

3-Forschung

Forschung

Der Forschungsschwerpunkt der Christlichen Archäologie befasst sich besonders mit der Textilforschung, die eine sehr ergiebige Informationsquelle für vergangene Kulturen darstellt. Daneben konnte 2018 ein neues Grabungsprojekt in Israel in Zusammenarbeit mit der Kölner Universität begonnen werden.

 

 

 

 

 

 

Forschung

Aktuelles

Hier finden Sie Änderungen von Veranstaltungen, darunter die aktuellen Kurse, Sprechzeiten, Kolloquien und Vorträge.  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aktuelles

6-Datenbank

Datenbank für 14C- & historisch datierte Textilien

In welch fantastischem Erhaltungszustand und enormer Menge Textilien des 2.-8. Jh. n. Chr. überdauerten, ist nicht allseits bekannt. Dass viele dieser Gewebe mittlerweile verlässlich datiert sind, weiß kaum jemand. Hier kann nun www.textile-dates.uni-bonn.de Abhilfe schaffen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Datenbank

Neuer Beitrag über die Ausgrabungen von Elusa im Open Access verfügbar

Ein neuer Artikel über die letzte Feldarbeitskampagne in Elusa ist in "Hadashot Arkheologiyot Excavations and Surveys in Israel" (2022, vol. 134) veröffentlicht worden. Der Beitrag von Christian A. Schöne, Florian Jordan, Tali Erickson-Gini und Michael Heinzelmann ist ein Zwischenbericht über die Surveys und die 21 Sondagen, die in der Stadt Elusa durchgeführt wurden. Der Artikel ist im Open Access unter folgendem Link verfügbar.

Der Tagungsband zur XXIV. Tagung der AGCA ist erschienen

Der Tagungsband zur XXIV. Tagung der Arbeitsgemeinschaft Christliche Archäologie (AGCA), die im Mai 2018 in Bonn stattfand ist erschienen! Der Band ist unter dem Titel: „Forschungsgeschichte als Aufbruch: Beiträge zur Geschichte der Christlichen Archäologie und Byzantinischen Kunstgeschichte“ erschienen und wird von Prof. Sabine Schrenk und Prof. Ute Verstegen herausgegeben. Vertreterinnen und Vertreter der Christlichen Archäologie und Byzantinischen Archäologie und Kunstgeschichte aus Deutschland, Italien, Spanien, der Türkei, den Niederlanden, Österreich und der Schweiz berichten über die Geschichte des Faches am jeweiligen Standort. Der Band bietet so einen umfassenden Überblick über die facettenreiche Geschichte des Faches. Erschienen ist er in der Open-Access-Publikationsplattform Propylaeum-eBOOKS
 
 
 
 
 
 

The End of the Roman Tunic. Changes of Clothing in the Early Byzantine Mediterranean.

Am 04.05. wird Petra Linscheid einen Vortrag zum Thema "The End of the Roman Tunic. Changes of Clothing in the Early Byzantine Mediterranean.", auf der "Clothing Identities Conference" von EuroWeb halten. der Vortrag wird - wie die gesamte Tagung - live auf dem Youtube Kanal von EuroWeb gestreamt. Der Vortrag findet um 15:00 Uhr statt, alle Interessierten sind herzlich eingeladen einzuschalten.

Vortragsreihe im SoSe 2022

Auch dieses Semester lädt die Abteilung wieder zu einem spannenden Forschungsvortrag ein.

Wir freuen uns auf den Vortrag von Dr. Alkiviadis Ginalis (Istanbul) "Der Theodosiushafen von Konstantinopel im Wandel der Zeit". Der Vortrag findet in Präsenz am 05.05.2022 in der Römerstrasse 164 um 18 Uhr c.t. statt. 

Mehr Informationen finden Sie hier. 

 

Das Lehrprogramm für das SoSe 2022 ist da!

Aktuelles & Neuigkeiten

Das Lehrprogramm für das SoSe 2022 finden Sie hier!


In der ULB sind die Lesesäle, Arbeitsplätze, Freihandmagazine und Lehrbuchsammlungen mit Tragen einer medizinischen Maske wieder geöffnet. Jedoch gelten teils besondere Angebote zur Nutzung.

Die übrigen Abteilungsbibliotheken sind derzeit im geschützten Betrieb wieder geöffnet. Die Scandienste bleiben weiterhin bestehen.
Bitte informieren Sie sich auf
den einzelnen Websites über die aktuellen Regelungen, Rahmenbedingungen und Auflagen: 

Universitäts- und Landesbibliothek (ULB)

Bibliothek des Kunsthistorischen Instituts 

Bibliothek der Klassischen Archäologie 

 

Kontakte finden Sie unter "Team"

Studium unter Corona-Bedingungen

 

Alle Informationen zu den Corona-Regelungen auf der Website der Universität Bonn.

 

P1030753_angepasst.jpg
Artikelaktionen