Sie sind hier: Startseite Veranstaltungen Vortragsreihen Warum eigentlich ... - Ein kritischer Lesekreis zum Thema Erbe/Heritage/Patrimonio?

Warum eigentlich ... - Ein kritischer Lesekreis zum Thema Erbe/Heritage/Patrimonio?

Die gegenwärtig kritisch geführte Diskussion um den Welterbe-Boom, Shared Heritage und geistiges Eigentum, fordert uns heraus, das Erbe-Konzept zu überdenken. Um sich den aktuellen Beiträgen und heterogenen Perspektiven zu nähern, lesen und diskutieren wir gemeinsam ausgewählte Texte zu diesen Themen.

Der Lesekreis richtet sich an alle, die sich tiefergehend mit den aktuellen Debatten um Kulturerbe/Heritage/Patrimonio auseinandersetzen möchten und dafür mit anderen Studierenden, Dozent:innen und Wissenschaftler:inenn in Austausch treten wollen. Der Fokus liegt dabei auf Europa und den Amerikas.

Der Lesekreis ist ein offener Raum des horizontalen Austausches, in dem wir das westlich geprägte Paradigma von Kultur-/Naturerbe kritisch diskutieren und dabei unsere Position und Verantwortung als Wissensproduzent:innen hinterfragen.

Bezeichnend für den Lesekreis ist seine flexible Struktur. Die Beiträge werden von den Teilnehmer:innen selbst ausgewählt. Lektüren und Diskussionen finden auf Spanisch, Englisch und Deutsch statt. Jede(r) darf in der Sprache sprechen, in der er/sie sich am sichersten fühlt. Neben Texten, reflektieren wir auch Fernseh- und Internetbeiträge sowie Radio- Feature, laden Autor:innen ein und veranstalten Workshops.

Ein kritischer Lesekreis ist ein Diskussionsforum mit geteilter Grundlage, welches nicht nur einen konstanten Dialog, sondern auch einen neuen Blick über den Tellerrand erlaubt. Während im Studium leider häufig die freie Diskussion und Reflexion von Semesterplänen, Studienleistungen und Creditpoints überschattet wird, bietet dieser Lesekreis das, worum es im Studium eigentlich geht:

  • Freiwilliges selbstbestimmtes Lesen und Lernen
  • Austausch auf Augenhöhe
  • (Selbst)Reflexion und Erkenntnisgewinn

Lesekreis_Patrimonio.jpg

 

Veranstaltung:
Lesekreis: „Kritische Lektüren zu Erbe“

Veranstaltungsform / Termin:
Digital an jedem zweiten Dienstag um 18:15 Uhr

Organisation:
Katharina Farys und Yannick Dreessen
Abteilung für Altamerikanistik / Institut für Archäologie und Kulturanthropologie / Universität Bonn

Anmeldungen unter: [Email protection active, please enable JavaScript.]

Artikelaktionen